Aktuelles der CSU Wasserburg

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen des CSU Ortsverbands Wasserburg am Inn


 

 


Wer nimmt's mit den CSU-Stadtratskandidaten auf beim Eisstockschießen im Wasserburger Wintertraum?

Jeder der Spaß hat, kann beim Gauditurnier mitmachen. Moar (Teamführer) der Herausforderer ist Landtagspräsidentin Ilse Aigner und das CSU-Team wird angeführt von Bürgermeisterkandidatin Heike Maas und Landratskandidat Otto Lederer.

Selbstverständlich gibt's dabei auch Gelegenheit zum Gespräch mit allen Beteiligten oder für ein Erinnerungsfoto.

Wer mitmachen will, meldet sich am besten kurz formlos an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Facebook-Nachricht.

Selbstverständlich wird dieser hochrangige Sportwettbewerb live kommentiert und stilecht musikalisch begleitet, also auch nur zum Zuschauen eine Gaudi beim Wasserburger Eiszauber! Und ausklingen wird's vermutlich in der Laterndlalm von SAS Veranstaltungen ;-)

Gesprächsabend der CSU Wasserburg am Inn gemeinsam mit Junge Union Wasserburg Land und Junge Union Kreisverband Rosenheim Land am 20.11.2019 im Queens Pub Wasserburg.

Smartes Wasserburg

 

Die Digitalisierung der Gesellschaft, der Einsatz digitaler Technologien in allen Lebensbereichen, ist in vollem Gange. Das belegen zum Beispiel 58 Millionen Deutsche die täglich WhatsApp benutzen oder die Tatsache, dass in Deutschland 81 Prozent der über 14-Jährigen ein Smartphone besitzen. Das zeigt auch, wie gewollt diese Entwicklung von den Bürgern ist. „Für die Digitalisierung gibt es keinen Stoppknopf“, macht die Moderatorin des Abends Heike Maas klar. Deswegen ist es für Maas als Bürgermeisterkandidatin der CSU auch notwendig, dass über digitale Technologien für alle Zukunftsherausforderungen in der Stadt nachgedacht wird. „Wir müssen die Digitalisierung aktiv gestalten“, sieht sie die kommunale Aufgabe und fordert eine Digitalstrategie. Die Stadt könne wesentlich dazu beitragen, dass digitale Anwendungen den Menschen Mehrwert bringen. Maas spannt den Bogen der kommunalen Aufgaben von technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen über Anreize, Bildung und Bürgerinformation bis zur Rolle des Kümmerers. Entscheidend sei aber

 

Gesprächsabend mit Familienministerin Kerstin Schreyerder

CSU Wasserburg am Inn gemeinsam mit Junge Union Wasserburg Land und Junge Union Kreisverband Rosenheim Land

 am 08.10.2019 im Hotel Fletzinger Wasserburg

Zu Hause daheim

Selbstbestimmtes Leben im Alter

Eindringlich führte die Moderatorin des Abends und CSU-Bürgermeisterkandidatin für Wasserburg, Heike Maas, den Gästen im vollen Gastraum des Hotel Fletzinger die Situation in Wasserburg vor Augen: Heute ist jeder fünfte Wasserburger 65 Jahre und älter, in zehn Jahren wird es schon bald jeder dritte sein. 80 Jahre und älter sind heute sieben Prozent und 2030 werden es bereits zehn Prozent sein – ein Lebensalter, in dem man höchstwahrscheinlich die eine oder andere Hilfe im Alltag benötigen wird. Derzeit kommen auf einen Rentner drei Erwerbstätige, das werden schon in zehn Jahren nur noch zwei sein. Deswegen wird absehbar auch in gut funktionierenden Familien die Unterstützung der Senioren allein aus eigener Kraft nicht möglich sein. „Unsere Kinder werden meinen Rollstuhl nicht schieben können“, fasst Maas das plakativ zusammen. „Nicht weil wir ein schlechtes, liebloses Verhältnis hätten und auch nicht wegen mangelndem Verantwortungsbewusstsein, sondern sie werden schlichtweg keine Zeit und keine Kraft dazu haben.“ Deswegen sei die Kommunalpolitik hier auch besonders gefordert, diesen gesellschaftlichen Wandel nicht nur zu verwalten, sondern aktiv zu gestalten und den Bürgern gute Rahmenbedingungen für möglichst viel Selbständigkeit im Alter zu bieten.

Gesprächsabend der CSU Wasserburg am Inn gemeinsam mit Junge Union Wasserburg Land und Junge Union Kreisverband Rosenheim Land am 12.09.2019 im Cafesito Wasserburg

Gutes Gesprächsklima in Wasserburg

 

Ideen für die Zukunft in einer lebenswerten & klimaschonenden Stadt

„Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen“, so leitete die Moderatorin des Abends und CSU Bürgermeister-Kandidatin für Wasserburg Heike Maas die Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Marcel Huber ein. Für Maas ist Nachhaltigkeit nicht zuletzt als Mutter ebenso persönliche Lebenseinstellung wie politische Leitidee. Und spätestens wenn, wie jüngst von Infratest dimap erhoben, inzwischen über drei Viertel der Befragten sich Sorgen machen, dass der Klimawandel unsere Lebensgrundlage zerstört, dann meint Maas, „ist das ein klarer, dringender Auftrag an die Politik“.

 

25. Juni 2019: Die Mitgliederversammlung nominiert einstimmig und begeistert ihre stellvertretende Ortsvorsitzende Heike Maas zur Kandidatin für die Bürgermeisterwahl 2020.

- Öffentlicher Gedankenaustausch mit Eltern -