Aktuelles der CSU Wasserburg

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen des CSU Ortsverbands Wasserburg am Inn

Tagesaktuelle Infos finden Sie zudem in unserem facebook-Auftritt unter @csu.wasserburg


 

Antrag der Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler - Wasserburger Block: Aufstellung von Tischen und Stühlen im öffentlichen Raum

12.05.2020

Unser Ziel: Ein sanfter Weg, um mit der abnehmenden Infektionsgefahr und den Lockerungen der Corona-Maßnahmen Wasserburg wieder etwas mehr zu beleben, ohne dabei gleich wieder gefährliche Ansammlungen zu schaffen: Ganz Wasserburg ein loser Biergarten - an geeigneten Stellen in der Altstadt und am Inn vereinzelt Tische, Stühle und Bänke aufstellen, so dass Gäste rasten können.

Antrag der Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler - Wasserburger Block: Aufstellung von Tischen und Stühlen im öffentlichen Raum

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, 

die Stadtratsfraktion von CSU und Freie Wähler - Wasserburger Block beantragt die Aufstellung zusätzlicher Tische und Stühle im öffentlichen Raum. Hierbei soll es sich um vereinzelte, kleine Tische mit Stühlen (2 bis 4 Stück) handeln, die in großen Abständen zueinander platziert werden. 

Begründung: Nach dem Corona-Lockdown ist die Wiederbelebung der Stadt Wasserburg als Kultur-, Sport-, Einkaufs- und Dienstleistungsstadt dringend notwendig. Touristen und Gäste aus der Region sollen mit dem Charme, dem Lebensgefühl, der Leichtigkeit Wasserburgs angelockt werden: Wenn der Weg über die Alpen versperrt ist, kommen Sie zu uns nach Wasserburg - in die nördlichste Stadt Italiens.  Nachdem die aktuell gültigen Coronaregeln der Staatsregierung die Sitzplätze in der Gastronomie erheblich reduzieren und die Kapazitäten einschränken, sollen auf den beantragten Flächen im öffentlichen Raum Sitz- und Verweilangebote geschaffen werden und zum Verzehr der To-go-Angebote der Gastronomie einladen. Dies bewirkt eine Entzerrung und Verteilung der Besucher und Bürger in der Stadt.  Mögliche Flächen könnten beispielsweise in der Frauengasse, am Kirchhofplatz, am Inndamm etc. sein. Begleitend dazu müssen Abfallbehälter aufgestellt und regelmäßig entleert sowie Hinweisschilder mit den Corona-Regeln (Abstandsgebot, max. Personenzahl, Selbstverantwortung etc.) angebracht werden. Hier wäre die Unterstützung von Seiten der Stadtverwaltung und des Bauhofs notwendig. Weiter sollte in der regionalen und überregionalen Presse, in den Kanälen der Stadt und durch den Tourismusverband die Aktion „Ganz Wasserburg wird Biergarten“ beworben werden.   Diese Nutzung wäre in den Monaten Juni bis September sinnvoll. Die für den Zeitraum benötigten Tische und Stühle könnten bei der örtlichen Gastronomie und Brauereien angefragt werden.

Mehr in dieser Kategorie: « FIT FOR OPENING